S0-Recorder Fernsteuerung: Setzen von Werten bei Grenzwert-Ereignissen

<< Klick zum Inhaltsverzeichnis >>

  Alarmierung, Fernabfrage/-steuerung >

S0-Recorder Fernsteuerung: Setzen von Werten bei Grenzwert-Ereignissen

Info

Wenn Sie einen der folgenden Befehle in der Spalte Aktion Untergrenze bzw. Aktion Obergrenze eingeben, können Werte gesetzt werden, wenn die in den Spalten Untergrenze bzw. Obergrenze festgelegten Werte unter- bzw. überschritten werden (Grenzwert-Ereignis). Ein Beispiel hierfür ist das Zurücksetzen  eines Zählers, das Ein- oder Ausschalten eines elektrischen Gerätes oder das Dimmen einer Beleuchtung.


 

Befehle

Zähler automatisch zurücksetzen

Sie können den Wert von Netzknoten, die als Zähler arbeiten, jeden Tag um Mitternacht automatisch auf 0 zurücksetzen, um immer den aktuellen Tagesverbrauch anzuzeigen. Legen Sie in der Spalte Obergrenze beim Netzknoten Täglich die gewünschte Uhrzeit für das Zurücksetzen fest und geben  Sie folgenden Befehl in der Spalte Aktion Obergrenze ein.

SET Bezeichnung-des-Netzknotens-in-der-Spalte-Name=0

Beispiel: SET Zählerstand_Strom=0

Es können auch mehrere Zähler gleichzeitig zurückgesetzt werden.

Beispiel: SET Zählerstand_Strom1=0;SET Zählerstand_Strom2=0;SET Zählerstand_Gas=0

 

Dimmwert setzen

Um den Wert festzulegen, geben Sie beim betreffenden Netzknoten folgenden Text in der Spalte Aktion Untergrenze bzw. Aktion Obergrenze ein:

SET Bezeichnung-des-Netzknotens-in-der-Spalte-Name=Wert

Beispiel: SET Dimmer1=90

Zwischen SET und dem Namen des Netzknotens muss jeweils ein Leerzeichen eingegeben werden. Wenn der Name des Netzknotens Leerzeichen enthält, müssen diese jeweils durch ein Fragezeichen (Dimmer?Wohnzimmer statt Dimmer Wohnzimmer) ersetzt werden. Es können auch mehrere Netzknoten gleichzeitig angesprochen werden, wenn die Namen mit der gleichen Zeichenfolge beginnen. Geben sie dazu die Zeichenfolge, gefolgt von einem *, ein.

Beispiel: SET Dimmer*=0

Statt eines Absolutwertes kann auch der aktuelle Wert eines anderen Netzknotens verwendet werden:

SET Bezeichnung-des-Netzknotens-in-der-Spalte-Name=Name des Netzknotens.Name der Spalte

Beispiel: SET Dimmer=Sonnenhöhe.Bargraph (in früheren Versionen Skalenwert)

 

X10-Schalter setzen

Um einen elektrischen Verbraucher ein- oder auszuschalten geben Sie beim betreffenden Netzknoten folgenden Text in der Spalte Aktion Untergrenze bzw. Aktion Obergrenze ein:

SET Bezeichnung-des-Netzknotens-in-der-Spalte-Name=ON

SET Bezeichnung-des-Netzknotens-in-der-Spalte-Name=OFF

Beispiel: SET Außenbeleuchtung=ON

Zwischen SET und dem Namen des Netzknotens muss jeweils ein Leerzeichen eingegeben werden. Wenn der Name des Netzknotens Leerzeichen enthält, müssen diese jeweils durch ein Fragezeichen (Außenbeleuchtung?Halle?3 statt Außenbeleuchtung Halle 3) ersetzt werden. Es können auch mehrere Netzknoten gleichzeitig angesprochen werden, wenn die Namen mit der gleichen Zeichenfolge beginnen. Geben sie dazu die Zeichenfolge, gefolgt von einem *, ein.

Beispiel: SET Halle*=OFF

 

Mehrere Befehle gleichzeitig verwenden

Es können auch mehrere Befehle hintereinander eingegeben werden. Diese müssen jeweils durch ein Semikolon getrennt werden. Die maximale Länge beträgt 256 Zeichen.

Beispiel: SET Außenbeleuchtung=ON;SET Dimmer*=0


 

Hinweise

Wenn der Befehl nicht ausgeführt werden konnte, wird der betreffende Netzknoten selektiert und es erscheint eine rote Markierung in der Spalte Kategorie. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ein Befehl kann temporär deaktiviert (auskommentiert) werden, indem dem Befehl ein Hochkomma ( ' ) vorangestellt wird.

Bei einer Grenzwertverletzung werden der Name des Netzknotens, der Wert, die Untergrenze und die Aktion Untergrenze auch im Protokoll gespeichert.

 

Bitte beachten Sie, dass SET-Befehle jedes Mal ausgeführt werden, wenn der Messwert zunächst wieder außerhalb des Grenzwertbereichs liegt und den Grenzwert danach wieder unter- bzw. überschreitet.

Wenn Sie eine Spaltenüberschrift ändern und Grenzwertbefehle eingegeben haben, die auf diese Spalte Bezug nehmen, muss der Spaltenname auch in dem entsprechenden Befehl geändert werden.

Bei der Eingabe von Befehlen spielt die Groß-/Kleinschreibung keine Rolle.


 

S0-Recorder Setzen von Werten bei Grenzwert-Ereignissen
© 2008-2019 OnTimeLine 16.05.2019