S0-Recorder Fernabfrage: Fernabfrage von Werten als SMS

<< Klick zum Inhaltsverzeichnis >>

  Alarmierung, Fernabfrage/-steuerung >

S0-Recorder Fernabfrage: Fernabfrage von Werten als SMS

Info

Wenn Sie den folgenden Befehl per SMS an ein mit dem Computer verbundenes Mobilfunkgerät (GSM-Gerät) senden, wird eine SMS mit Informationen zu dem angegebenen Netzknoten an die Nummer des Anrufers gesendet (die Rufnummern-Unterdrückung darf hierbei nicht aktiviert sein).

Sie können eine Status-SMS von einem mit dem Computer verbundenen Mobilfunkgerät abrufen.

Sie können die Fernabfrage mit einer PIN vor ungewollten Zugriffen schützen.

Mehrere Befehle können in einer SMS kombiniert werden


 

Befehle

Werte abrufen

Um den Wert per SMS abzurufen, senden Sie folgenden Text an das angeschlossene Mobilfunkgerät:

OCN GET Bezeichnung-des-Netzknotens-in-der-Spalte-Name

Beispiel: OCN GET Zelle

Zwischen OCN, GET und dem Namen des Netzknotens muss jeweils ein Leerzeichen eingegeben werden. Die zurückgesendete SMS enthält die Nummer, den Namen, den aktuellen Wert und die Einheit des Netzknotens.

 

Status-SMS abrufen

Um eine Status-SMS zu erhalten, rufen Sie das angeschlossene Mobilfunkgerät an und lassen es mindestens dreimal klingeln. Legen Sie dann auf und wiederholen sie den Vorgang innerhalb von 10-60 Sekunden. Danach wird die Status-SMS an die Nummer des Anrufers gesendet (die Rufnummern-Unterdrückung darf hierbei nicht aktiviert sein).

Die Status-SMS enthält für jeden gewählten Netzknoten die Nummer, den Namen, den Ort, den Wert und die Einheit. Es werden die Informationen der Netzknoten übermittelt, bei denen das Kontrollkästchen in der Spalte Kategorie aktiviert ist. Da pro SMS maximal 160 Zeichen zur Verfügung stehen, kann die Länge des Textes automatisch gekürzt werden.

Wenn Sie diese Funktion nicht nutzen wollen, können Sie das versenden von Status-SMS deaktivieren.

 

Pin festlegen

Um das System vor ungewollten Zugriffen zu schützen, können Sie eine PIN festlegen. Der Befehl lautet dann:

OCN PIN GET Bezeichnung-des-Netzknotens-in-der-Spalte-Name=Wert

Beispiel: OCN 4738 GET Zelle

Ohne die richtige PIN werden SMS-Befehle dann nicht ausgeführt.

 

Mehrere Befehle verwenden

Es können auch mehrere Befehle hintereinander eingegeben werden. Diese müssen jeweils durch ein Semikolon getrennt werden. Die maximale Länge beträgt 256 Zeichen.

Beispiel: OCN GET Zelle;OCN GET Dimmer1


 

Hinweise

Wenn Sie eine Status-SMS oder einzelne Werte aus dem Ausland abrufen wollen, müssen Sie die Landesvorwahl für die Telefonnummer des Mobilfunkgerätes eingeben, mit dem die SMS abgerufen werden soll. Als Standardwert wurde +49 für Deutschland eingestellt. Um die Vorwahl zu ändern, wählen Sie den Befehl GSM-Gerät konfigurieren... aus dem Menü Extras.

Es kann unter Umständen vorkommen, dass zwischen dem Senden und dem Empfangen der SMS einige Minuten bis zu Stunden liegen. Abhängig ist dies vom Sendeverhalten der Mitteilungszentrale Ihres Mobilfunkproviders. Hierauf kann der S0-Recorder keinen Einfluss nehmen.

Mit jeder gesendeten SMS fallen Gebühren bei Ihrem Telefonanbieter an.

 

Bei der Eingabe von Befehlen spielt die Groß-/Kleinschreibung keine Rolle.

Sie können sich auch eine Status-E-Mail schicken lassen.


 

S0-Recorder Fernabfrage von Werten als SMS
© 2008-2019 OnTimeLine 16.05.2019